Neue Platten

Johannes Berauer - The Vienna Chamber Diaries

Genre: Jazz
Label: Material Records (Harmonia Mundi)
CD, VÖ: - 18.10.2013

Jazz mit Klassik zu verbinden, liegt eigentlich näher als die Interaktion von Pop und Klassik. Der Österreicher Johannes Berauer hat sich als Komponist sowohl im Jazz als auch in der Klassik bereits einen klingenden Namen gemacht. Für seine „Vienna Chamber Diaries” hat er nun eine Reihe gestandener Jazzer und Klassik-Musiker zusammengetrommelt, die er in unterschiedlichen Konstellationen miteinander musizieren lässt. Ursprung dieser Werke sind persönliche Erlebnisse und Gedanken, die Berauer zu Papier gebracht hat und die nun von diesen versierten Musikern elegant umgesetzt werden. Die „Vienna Chamber Diaries” sind eine Sammlung von stillen und sehr inspirierenden Stücken, der Balanceakt zwischen U- und E-Musik kann als geglückt bezeichnet werden. Produziert wurde das Album vom österreichischen Gitarristen Wolfgang Muthspiel, der auch mehrfach als Solist auftritt. Weitere Solisten sind beispielsweise der Wiener-Philharmoniker-Oboist Paul Kaiser oder der britische Jazzpianist Gwilym Simcock und der Düsseldorfer Saxophonist Klaus Gesing, der vor allem in dem Stück „Pavane” glänzt. Endlich mal wieder ein Jazzalbum, bei dem man nicht unangenehm ins Schwitzen kommt, sondern angenehmen Träumen nachhängen kann.

www.johannesberauer.com