Neue Platten

Master Musicians of Jajouka - The Road to Jajouka

Genre: World/Jazz
Label: Howe Records (Harmonia Mundi)
CD, VÖ: - 18.10.2013

Sufi-Musik aus Marokko. Nicht unbedingt jedermanns Sache. Dennoch macht die Liste der Musiker, die sich für dieses Benefit-Album zur Verfügung gestellt haben, einem den Mund schon etwas wässrig. Da haben wir also: Medeski, Martin and Wood, Marc Ribot, Ornette Coleman, Dave Dreiwitz, Bill Laswell, John Zorn, DJ Logic, Mickey Hart und noch ein paar andere. Alle haben sich zu den Master Musicians of Jajouka aus dem marokkanischen Ort Rif gesellt, um diese magische Trance-Musik weiter zu beflügeln. Die einzelnen Stücke sind naturgemäß von epischer Breite und erweitern die meditativen Grundstruckturen dieser Musik in die verschiedensten Richtungen. Das kann dann von recht gemäßigten Stücken mit mystisch-rhythmischem Charakter bis hin zu einer explosiven Entladung von Energie und Improvisation führen wie in dem Stück, bei dem sich Ornette Coleman mit den Bambusflöten der Marokkaner duelliert. Den Abschluß dieser sehr vielseitigen Traditionsmusik bildet eine Zusammenarbeit mit dem London Philharmonic Orchestra, wo teils düstere und bedrohliche, teils sehr feinfühlige Elemente aufeinanderprallen. Die Remixe und Neuinterpretationen dieser CD setzen mit Hilfe exquisiter Musiker zwar keine neue Standards und manchmal tritt das Wirken der Marokkaner durch die Nachbearbeitungen vielleicht ein wenig zu stark in den Hintergrund, trotzdem bleibt die Grundstruktur dieser meditativen Musik in ihren wesentlichen Zügen gut erhalten.

www.jajoukafoundation.org