Neue Platten

Red On Blue - A Place of Hope and Mysteries

Genre: PopJazz
Label: Phonector
CD, VÖ: - 20.10.2013

Wäre Kate Bush im PopJazz zuhause, würde sie so klingen wie Bernadette Kube von Red On Blue. Die Berliner Sängerin liefert mit ihrem Repertoire den Beweis, dass klare Strukturen und verträumte Poesie gut zueinander passen. Kubes Begleiter an Piano, Rhodes, Gitarre Bass und Drums sehen das wohl ähnlich, denn sie bewegen sich ebenfalls irgendwo zwischen Anspruch und gut gemachtem Mainstream. Bernadette Kube kann sich glücklich schätzen, eine kraftvolle, aber sehr weibliche Stimme zu besitzen. Die setzt sie geschickt in allen möglichen Nuancen des PopJazz ein, was von Folk bis Reggae reichen kann. Man sollte allerdings nicht den Fehler machen, in den Texten nach tiefgehender Lyrik zu suchen. Da gibt es tatsächlich Anspruchsvolleres. Aber als Hintergrundmusik für einen entspannten Abend macht das Album eine sehr gute Figur. Warum man aber zwei „Radio-Edits” von kurz zuvor bereits gehörten Stücken quasi als Kurzdublette noch mit drauf gepackt hat, kann man weniger verstehen. Diese Zugaben müssen leider als überflüssiges Füllmaterial gewertet werden.

www.red-on-blue.de