Neue Platten

Jim McNeely, WDR Big Band - East Coast Blow Out

Genre: Jazz
Label: Jazzline
CD, VÖ: - 01.01.2014

Als deutsche Rundfunkbigband strotzt man ja nicht gerade vor Eigenattraktivität. Deshalb ist es mittlerweile gang und gäbe, sich mit Gastmusikern zu schmücken, die man dann an die große Glocke hängen kann. Das haben die Mannschaftsmusiker vom NDR so gemacht, als sie den Musikprofessor Rainer Tempel in die erste Reihe schoben und auch die WDR-Bigband stellte auf so manchen Veröffentlichungen wie z.B. Jazz Al’Arab oder Balkan Jazz gerne ein paar wohlfeile Jazz- bzw. Ethno-Promis in den Vordergrund.
Aber bereits 1989 gab es da schon einen beeindruckenden Promiauflauf, als der Pianist Jim McNelly nämlich seine 5-teilige „East Coast Blow Out” schrieb und sie mit Hilfe der Kölner Rundfunkmusiker umsetzte. Schon damals galt John Scofield als ex-Miles-Davis-Musiker als ein ziemlich dicker Fisch, der sich als Aushängeschild bestens eignet. Somit war er als namhafter Solist quasi prädestiniert. Ihm zur Seite stellte man noch den Bassisten Marc Johnson (Stan Getz, Jack de Johnette) und den Drummer Adam Nussbaum (Carla Bley, Kenny Wheeler). Und so mundet das Ganze auch noch nach 25 Jahren wie ein richtig guter Single Malt. Packende Soli, vielseitige Bigbandarbeit, gekonnte Rhythmus- und Melodiewechsel, ein hervorragendes Gesamtarrangement, ein Festmahl für verwöhnte Jazz-Gourmets. Spannender Mengensound von der ersten bis zur letzten Spielminute. Heute so aktuell wie damals.

www.thejazzline.de