Neue Platten

The Rough Guide to Arabic Café - V. A.

Genre: Arab Folk
Label: World Music Network (Harmonia Mundi)
Doppel-CD, VÖ: - 17.01.2014

Laut Platteninfo handelt es sich bei diesem Rough Guide um eine Auswahl an relaxter Musik, wie man sie aus den Straßencafés des Maghrebs und des Nahen Ostens vernehmen kann. Die Betonung liegt hier aber wohl eher auf „kann”, denn zur Zeit möchte man weder in Tunis, Kairo, Algier oder gar Beirut in solch einem Etablisse­ment sitzen, um bei entspannten arabischen Klängen seinen Kleinen Schwarzen zu schlürfen. Der nächste Selbstmord-Extremist könnte dein Tischnachbar sein. Daher ist dieser Rough Guide wohl eher für einen Shisha-Stammtisch in Paris, Berlin oder Kopenhagen geeignet. Anwesend sind alte Bekannte, die der Compiler Phil Stanton vor allem aus dem Fundus des Berliner Piranha-Labels gefischt hat, das einmal führend war, wenn es um nordafrikanische Klangbeispiele ging. Tracks von Interpreten wie Maurice el Medioni aus Algerien, Ali Hassan Kuban vom Nil oder das nubische Ensemble Salamat haben dann teilweise auch schon bis zu 15 Jahren auf dem Buckel. Aus Marokko gesellt sich die Gruppe Mazagan dazu, aus dem Libanon stammen Jalilah mit dem Sänger Ihsan al-Mounzer. Trotz einer durchweg leicht angestaubten Trackliste hinterlässt diese CD dennoch einen recht unaufgeregten Gesamteindruck, so wie man es im Café eben gerne hat.
Wie immer bei neueren RG-Veröffentlichungen wird auch hier wieder eine Bonus-CD mitgeliefert: Das Ensemble Dozan stammt aus Jordanien und bebildert musikalisch den Mittleren Osten mit kammermusikalischem Sufi-Akustik-Folk. Immer wieder schiebt sich hier die Stimme der Sängerin Shireen Abu-Kader in den Vordergrund. Weniger schwungvoll als die Haupt-CD, dafür sind Dozan mehr traditionell ausgerichtet.

www.worldmusic.net