Neue Platten

Nick Woodland - The Beacon

Genre: Blues / Rock ’n’ Roll
Label: Downhill Records (Galileo MC)
CD, VÖ: - 21.02.2014

Rein optisch gesehen könnten Nick Woodland und Keith Richards enge Blutsbrüder sein. Der Grad der gesichtsplastischen Verwitterung ist bei beiden gleich stark ausgeprägt. Und auch von ihren musikalischen Vorlieben liegen die beiden Brits nicht sehr weit auseinander. Der Stone lebt den Rock ’n Roll auf heimischem Boden aus, Woodland dagegen verbreitet Blues und Rock vom bayerischen Exil aus. Allerdings so scheint es, ist im direkten Vergleich Nick Woodland dann doch der etwas bessere Gitarrist. So zumindest ist es der neuen CD zu entnehmen, die den vielsagenden Titel „Das Leuchtfeuer” trägt. Da brennt der knorrige Pensionär ein munteres Feuerwerk aus Rock ’n Roll-Gassenhauern ab, das alles andere als rentnermäßig rüberkommt. Stramme Rhythmen in guter alter Manier, da bekommt man sogar als abgebrühter Musikkonsument wieder Lust auf den Sound der Vergangenheit. Textlich hat Woodland auch einiges im Aushang. Gleich im ersten Song heißt es: „Occopy Wall Street … Wall Street behavin’ lust like a whore … I can’t take this anymore.” Jawoll, das macht Mut, das ist die richtige Haltung. Ansonsten mäandert Woodland wacker zwischen Kansas, David Lindley und Bob Dylan hin und her. Im Vergleich zur letzten Live-CD ist „The Beacon” um Längen besser.

www.nickwoodland.de