Neue Platten

Seun Kuti & Egypt 80 - A Long Way To The Beginning

Genre: Afro Beat
Label: Because Music (Word and Sound)
CD, VÖ: - 24.02.2014

Die Trilogie ist komplett. Seun Kuti, der Sohn von Fela Kuti setzt das musikalische Erbe seines Vaters erfolgreich fort. Natürlich immer noch mit dabei die 14-köpfige Band „Egypt 80”, die er seit dem Tod Felas im Jahr 1997 leitet. Und auch die neuen sieben Stücke dampfen nur so aus jeder Ritze. Seun Kuti nimmt wie sein Erzeuger kein Blatt vor den Mund, nennt beispielsweise den IMF, den International Monetary Fund „International Mother Fuckers” und macht seiner politischen Meinung auch sonst gewohnt offensiv Luft. Diesmal mit dabei der amerikanische Rapper M1 (Dead Prez) und Blitz The Ambassador aus New York, die deutsch-nigerianische Sängerin Nneka sowie der französische Vibraphonist David Neerman. Musik als Waffe gegen Korruption, Vetternwirtschaft und Drangsalierung. Afrobeat der elektrisiert. Das Cover gibt zusätzlich die Richtung vor, in die Seun Kuti blickt: es ist die geballte Faust, die aus dem afrikanischen Kontient erwächst. „A Long Way To The Beginning” ist sowohl ein muskalisches Kraftpaket, als auch ein klares politisches Statement. Etwas anderes ist von Seun Kuti auch nicht zu erwarten.

www.myspace.com/seunkuti
http://www.youtube.com/watch?v=RA2odH2wtXw

Teil 1 und 2:
Many Things
From Africa With Fury: Rise