Neue Platten

Tango Transit - akrobat

Genre: Tango/Jazz
Label: JazznArts
CD, VÖ: - 28.02.2014

Tango – ein ziemlich ausgelutschtes Thema. Sollte man meinen. Aber es gibt immer wieder ein paar Genossen, die dieser Spielart ein paar neue Aspekte hinzufügen können. So auch das Trio Martin Wagner (Akkordeon), Hanns Höhn (Kontrabass) und Andreas Neubauer (Drums), genannt „Tango Transit”. Ihr Album „acrobat” gehört garantiert in die Oberliga, was das Crossovern von Tango und Jazz angeht. Das gute dabei: dank der frischen Herangehensweise (was vor allem dem Akkordeonisten zu verdanken ist), wird man nicht unvermittelt ins Tango-Geschehen geworfen, sondern wundert sich erst einmal darüber, wer hier so unothodox mit der Quetschkommode umzugehen versteht. Erst im Laufe der CD verdichten sich dann immer mehr die Hinweise auf die argentinische Schwoofmucke, was sich aber nie zu einer sterilen Touristennummer auswächst. Die Arrangements sind dazu viel zu kreativ ausgefeilt und die Haken, die Martin Wagner an seinem Blasebalg schlägt, begeistern eins ums andere mal. Denn wer ist schon mal auf die Idee gekommen, ein Wahwah-Pedal ans Akkordeon anzuschließen, um dem altehrwürdigen Libertango von Astor Piazzolla einmal ordentlich die Sporen zu geben?! Und auch der Elfentango von Felix Mendelssohn Bartholdy ist als solcher sehr einfallsreich in die Gegenwart überführt. Und da macht es fast auch nichts aus, dass der Tango hier komplett ohne Bandoneon auskommt. Ziemlich geiles Album!

www.tangotransit.de