Neue Platten

Carmen Souza - Live at Lagny Jazz Festival

Genre: Jazz
Label: Galileo MC (Galileo MC)
CD + DVD, VÖ: - 28.02.2014

Was sich auf dem „Duo”-Album schon angedeutet hat, wird beim Live-Mittschnitt im französischen Lagny, vor den Toren von Paris, vollends zur Gewissheit: Der Vor­tragsstil der sehr sympathischen Sängerin Carmen Souza ist doch schon sehr speziell. Man könnte auch sagen er nervt ein wenig. Beide Silberlinge wurden im Oktober 2013 mitgeschnitten und belegen einerseits, dass Frau Souza eine außergewöhnliche und empathische Person sowie Musikerin ist, andererseits hat sie sich im Laufe der letzten Jahre von einer Folk- zu einer Jazzsängerin entwickelt, die in Phrasierung und stimmlicher Eigenart einen immer expressiveren Weg geht. Das mag die eingefleischte Jazzgemeinde als kunstvoll und aufregend empfinden, es besteht aber auch durchaus die Möglichkeit, dass das Nichtvorhandensein unverfälschter Gesangskunst immer wieder bedauert wird. Denn stimmlich liegt Carmen Souza weit vorne. Nur hängt sie fast an jeden Ton ein vibrierendes Tremolo an oder schmückt jede Harmonie mit viel zu viel Lametta und Rüschchen aus. Und diese geballte Ladung an jazzvokalistischer Extravaganz schmälert das Livekonzert doch schon erheblich.
Ihre Begleiter auf der Bühne sind der Bassist Theo Pascal, der Drummer Elias Kacomanolis sowie der Pianist Ben Burrell, alles ausgewiesene Cracks auf dem Gebiet des instrumentellen Jazz. Zusammen liefern sie ein Konzert ab, das zwar auf entsprechend hohem Niveau stattfindet, sich leider aber auch in den in diesem Genre üblichen, sprich eingefahrenen, Klischees abspielt.

www.carmensouza.com

Mehr zu Carmen Souza:
Protegid
Verdade
Duo
Kachupada