Neue Platten

Illute - So wie die Dinge um uns stehn

Genre: Singer/Songwriter Pop
Label: Timezone (Timezone Distribution)
CD, VÖ: - 14.03.2014

Ihr Pseudonym „Illute” hat ja irgendwie was mit „Illustration” zu tun. Ute Kneisel ist nämlich eine Berliner Zeichnerin und als Gegenpol zur bildlichen Darstellung betätigt sie sich als Pop-Musikerin. Durchaus mit Erfolg, wie ihr Album „So wie die Dinge um uns stehn” eindeutig beweist. Es ist ein sparsames bis dezent üppiges Werk mit geistreicher, blumiger Sprache, liegt instrumentell ziemlich weit vorne, was u.a. auch auf das Konto ihrer Mitstreiterschar geht. Ute, besser Illute, bedient Ukulele, (E)Piano, Melodica und Gitarre. Dazu singt sie. Ihre Stimme ist leicht brüchig, hat einen leichten Knödelfaktor (der im übrigen nicht stört), sie klingt an manchen Stellen wie Natalie Merchant (10,000 Manicas), ansonsten eben wie Illute. Ihre Gäste machen Küchenlärm, klappern auf einer Schreibmaschine, geben Jodelgesang von sich und hantieren mit Synthie, Akkordeon, Posaune, Glockenspiel und Trompete. Illute singt vom Wertekanon, von Matrosen, von Herzen oder einer Regenwolke. Mal im Walzertakt, mal a-cappella, mal als IndieElektroPop, mal in lupenreiner Singer/Songwriter-Manier und ein Schlaflied ist auch dabei. Alles sehr sym- und empathisch. Alles sehr leichtfüßig, beschwingt, charmant und vor allem poetisch. Daher unbedingt empfehlenswert!!

www.illute.com