Neue Platten

Arne Jansen Trio - My Tree

Genre: Jazz
Label:Traumton (Indigo)
CD, VÖ - 26.01.2006

Die alte Mutter Jazz hat Junge bekommen. Wieder mal. Diesmal sogar einen Nachwuchs, der vielversprechende Hoffnungen weckt. Arne Jansen, ein junger Deutscher aus dem hohen Norden bereichert mit seinem Trio und vor allem mit seiner Gitarre den Bereich des deutschen Jazz, der seit dem Tod von Volker Kriegel ein bißchen vor sich hindümpelt. Eine Dreierbesetzung, wie sie klassischer kaum sein kann. Gitarre, Bass und Schlagzeug. Alles sehr spartanisch aufgezogen und doch erstaunlich variationsgeladen. Nicht zuletzt durch eine Frau am Bass, eine im Jazz immer noch höchst ungewöhnliche Konstellation. Eva Kruse studierte den 4-Saiter in Berlin und Göteborg und ist bereits seit der Jahrtausendwende gut und professionell im Geschäft. Der dritte im Bunde, der Drummer Eric Schaefer, ist ebenfalls ein vielbeschäftigter und gerne durch diverse Kombos rotierender Musiker in deutschen Landen.
Was das Trio auszeichnet, ist ein reibungsloses und harmonisches Miteinander, das sich über die letzten Jahre mehr und mehr gefestigt hat. Egal ob man sich im wohltemperierten Fahrwasser eines Pat Metheny bewegt, sich so manches mal der Ausdrucksform eines Joe Pass annähert oder gerne, gewollt oder ungewollt, die Vor-Mahavishnu-Zeiten eines John McLaughlin aufgreift, immer ist das Qualitätslevel ein hohes und vor allem es pellt sich mit jedem Track eine ganz eigene und individuelle Klang-Konfiguration heraus, die das Zuhören zu jeder Zeit kurzweilig und gut verdaubar macht. Anbiederungen an die elektronische Schiene werden konsequent außen vor gelassen, ebenso Querschläge zur einschlägigen Rockmusik (sieht man einmal von „Last Minute” ab, das aber trotz heftig rockender Beats immer noch im großen und ganzen fest im Jazz verwurzelt ist), obwohl Jansen neben Hendrix und Pearl Jam auch Mark Knopfler oder Eric Clapton als Referenzpunkte ins Feld führt. Vielmehr bewegt sich das Spiel des Flensburgers vorwiegend auf den traditionellen Pfaden der jüngeren, klassischen Jazzgitarre. Vielleicht nicht so ganz das Ding von eingefleischten Crossover-Freaks, dafür aber dürften halt die „echten” Jazzer herzlichen Gefallen an dieser Scheibe finden.

www.arnejansen.com
www.traumton.de
www.amazon.de