Neue Platten

- Soul Legends

Genre: Soul
Label:Motown (Universal)
4 CDs, VÖ - 20.01.2006

Die Recycling-Maschine rattert wieder. Diesmal müssen alte Motown-Schinken dran glauben. Nur geht’s diesmal nicht um einen wilden und unkoordinierten Querschnitt durch die mit den vielseitigsten Emotions- und Identifikationsmodellen belegten Soul-Mucke der 60er, sondern um 4 ausgesuchte Interpreten des Detroiter Labels. Marvin Gaye, Diana Ross & The Supremes, Gladys Knight & The Pips und die Jackson 5 waren wohl die gewinnbringendsten Künstler, von denen die Plattenfirma profitiert hat und mit diesem 4er Pack nun noch etwas mehr absahnen will. Denn wer nicht gerade schon im vorgerückten Alter ist und mit den o. g. Artisten sowohl seine Pubertäts- als auch vielleicht seine linguistischen Probelme überwunden hat, für den sind diese Soul-Legenden tatsächlich etwas neues und in der hier vorgestellten Ausführlichkeit sogar ganz gut sortiert. Für alle anderen allerdings, die nicht unbedingt an der Nostalgie-Krankheit leiden und ihren Blick nach vorne auf den weitaus interessanteren heutigen Markt richten, sind „The Look of Love”, „You Can’t Hurry Love”, „Ain’t No Mountain…” oder „I Want You Back” bestenfalls schon länger nicht mehr gehörte Jugenderinnerungen, die unter Umständen gerade mal ein wehmütiges Amüsement hervorrufen und wie im Falle von „Baby, Baby, Wo Ist Unsere Liebe” von den Supremes vielleicht sogar eine leichte peinliche Berührung auslösen, ob dem so unprofessionellen Umgang mit der deutschen Sprache. Insofern gilt für diesen, wie auch für große Teile anderer wieder hervorgekramter Backkataloge das Urteil: Für Youngsters unter Umständen krasse Neuware, für reifere Semester eine Schachtel alter Hüte.

www.amazon.de