Neue Platten

Max Punstein Group - Contrasty

Genre: Jazz/Rock
Label: Rodenstein Records (Broken Silence)
CD, VÖ: - 01.03.2014

Wenn einer nicht so recht weiß, wohin die Reise gehen soll, ob in Richtung Jazz oder doch besser in Richtung Rock, dann macht er es am besten so wie Max Punstein. Wohlgemerkt, Max Punstein ist Drummer (aber auch gelernter Pianist und Vibraphonist), und als solcher höchst anpassungs- bzw. wandlungsfähig. Die Kompositionen auf seinem Debut „Contrasty” mäandern allerdings ziemlich unstet zwischen den oben genannten Polen. 6 Tracks auf 40 Minuten geht das so und als Hörer ist man einigermaßen hin- und hergewirbelt. Brachiale Gitarrensoli im Grunge-Style von Endi Caspar, dann wieder hispanische Leichtigkeit von Seiten des Pianos (Kaori Nomura), auch gerne etwas old-schoolmäßiges mittendrin und am Ende die Fusion-Schiene nach dem Vorbild von Billy Cobhams „Red Baron”. Das längste Stück der CD nimmt ganze 10 Minuten in Anspruch und gehört voll und ganz dem Trommler allein, denn hier erweist sich Punstein als breit aufgestellter Perkussionist, der von meditativer Akustik über ein fiktives Pferderennen bis hin zum stürmischen Donnergrollen so ziemlich alles herauskramt, was man zur musikalischen Habilitation vorweisen muss.

www.maxpunstein.de