Neue Platten

Kaia Huuse - Det Eneste Jeg Vil

Genre: Singer/Songwriter
Label: Grappa (Galileo MC)
CD, VÖ: - 18.04.2014

Hin und wieder braucht man einen Neuanfang. Alles auf null stellen, alte Brücken abbrechen. Kunstschaffenden geht es da nicht anders wie dem Ottonormalverbraucher. Für die norwegische Folk-Sängerin Kaia Huuse bedeutete der künstlerische Reset, den früheren Manager, den alten Produzenten, das bekannte Studio, die Heimatstadt und das Heimatland hinter sich zu lassen und nebenan im schwedischen Stockholm ihre neuen Songs mit einer komplett anderen Crew einzuspielen. Da es sich bei den 12 Titeln durchweg um einfach strukturierte, melodiöse Folksongs handelt, wird der Endverbraucher einen Unterschied zu alten Aufnahmen der Norwegerin wenn überhaupt, dann nur bedingt feststellen können. Aber Hauptsache die Künstlerin selbst ist mit dem zufrieden, was sie mit dem neuen Produzenten zuwege gebracht hat, auch wenn sie hier und da über einen Schatten springen und neue Wege ausprobieren musste. Kaia Huuse ist ohne Zweifel eine ganz passable Songwriterin mit einer anmutigen Stimme. Die Instrumentierung ist herkömmlicher Natur, halb akustisch, halb elektrisch, also Gitarre, Schlagzeug, Keyboards (inkl Hammond, Fender und Piano) und Kontrabass. Hinzu kommen noch die Streicher der Stockholm Strings, die einigen Songs noch mehr Geschmeidigkeit verleihen. Gerne hätte man auch die Texte verstanden, zumal die angedeuteten Stimmungsbilder, die von melancholisch bis beschwingt reichen, nicht uninteressant sind. Der Google-Übersetzer ist da nur eine sehr mangelhafte Hilfe.

www.grappa.no/no/grappa/det-eneste-jeg-vil/