Neue Platten

Kronos Quartet - A Thousand Thoughts

Genre: Crossover
Label: Nonesuch (Warner Classics)
CD, VÖ: - 25.04.2014

Das Kronos-Quartet ist in der modernen, anspruchsvollen Pop-Geschichte, aber auch in der Klassik, zu einer festen und allseits anerkannten Größe geworden. Deswegen soll an dieser Stelle auch darauf verzichtet werden, die vielfältigen Meriten des großartigen Streichquartetts aus San Francisco noch einmal aufzulisten, denn dazu bräuchte man wesentlich mehr Platz, als uns hier zur Verfügung steht. Wer sich in die Historie, die Personalien und die Veröffentlichungsliste vertiefen möchte, wende sich vertrauensvoll an Webseite der Band oder an Wikipedia.
Wichtig ist jedoch: Das Kronos Quartet feierte gerade sein 40-jähriges Jubiläum. Und statt zu diesem Anlass ein komplett neues Album herauszubringen, hat man sich für einen Querschnitt durch das bisherige Schaffen jüngeren Datums entschieden, was aber auch wiederum nur einen Teilaspekt des Riesenrepertoires abdecken kann.
Der Streifzug umfasst Adaptionen von skandinavischer und keltischer Folklore, griechischem Rembetiko, nordamerikanischem Blues (mit speziell präparierten Geigen), syrischer „Dabke“-Musik, jüdischer, chinesischer, vietnamesischer, ethiopischer, türkischer, bulgarischer, afghanischer, indischer sowie argentinischer Volksmusik.
Bei all diesen Beispielen ist immer wieder erstaunlich, wie tief die Kronos-Musiker in die verschiedensten Kulturen eintauchen können, ohne dabei künstlich oder aufgesetzt zu wirken. 15 Appetitanreger, die einem den Mund auf das eine oder andere Werk aus der Vergangenheit des Quartetts wässrig machen können, das man bisher noch nicht kannte.

www.kronosquartet.org


Mehr zu Kronos:
Kronos Quartet, Kimmo Pohjonen – Uniko