Neue Platten

Quatuor Ebène - Brazil

Genre: Brasilien
Label: Erato (Warner Classics)
CD, VÖ: - 25.04.2014

Wenn von einem genreübergreifenden pop-affinen Streichquartett die Rede ist, fällt den meisten sicher erst einmal das Kronos Quartet aus San Francisco ein, das nach 40 Betriebsjahren inzwischen zu einer festen Instanz geworden ist. Dass es in Frankreich seit 1999 ein Pendant dazu gibt, noch dazu mit dem schönen Namen „Quatuor Ebène”, also „Ebenholzquartett”, daran muss man sich erst noch gewöhnen. Aber die Franzosen haben sich bereits etwas etabliert und geben sich zumindest alle Mühe, nicht zu dem zu werden, war die Corr-Schwestern (The Corrs) für die irische Folklore sind, nämlich ein kommerzielles Abziehbild ihres Landes. Quatuor Ebène haben sich für dieses Projekt dem Bossa, der Samba und dem Tango gewidmet und zu ihrer Unterstützung prominente Gäste gebeten: die amerikanische Jazz-Sängerin Stacey Kent und den französischen Chansonnier Bernard Lavilliers. Beide Sänger agieren sehr vorteilhaft - Kent, gewohnt sympathisch, kommt auch prima mit dem brasilianischen Portugiesisch zurecht und Lavilliers verzaubert durch seine geschmeidige französische Eleganz. Das Repertoire reicht von Marcos Valle, Tom Jobim und Astor Piazzolla über Charlie Chaplin bis hin zu Wayne Shorter, Sting und Stevie Wonder. Das Ergebnis ist eine unaufdringliche Mischung aus butterweichem Barjazz, brasilianischer Leichtigkeit, jazziger Präzision und kammermusikalischem Streichertouch - gut zu konsumieren, fein anzuhören, aber ohne jeden Anspruch auf gewagte Extravaganzen (wenn man einmal von der Instrumentalnummer „Bebé” von Hermeto Pasquale absieht).

www.quatuorebene.com
www.staceykent.com
www.bernardlavilliers.com