Neue Platten

Väärt - Det Kommer Ett Skalv

Genre: FolkRock
Label: Westpark (Indigo)
CD, VÖ: - 25.04.2014

Väärt haben sich gemausert und verfeinern ihren Indiefolkrock mit beständiger Kreativität. Nichts da mit ländlich-akustischer Tanzmusik - Väärt gehen eine rockigere Gangart und verbinden breite Melodienlinien mit kräftigen Gitarrensounds, Vintage-Keyboards, Geige und harter Perkussion. Das mystische Intro zur CD (in diesem Fall ein rezitiertes Gedicht) lässt die Herkunft der Band aus dem Norden Schwedens gut erkennen, denn die Sprache der Lappen oder Sami ist nicht weit und wird hier noch gepflegt. Dieser überschaubare Kultur­kreis reicht über Schweden hinaus bis nach Nord-Norwegen, Nord-Finnland und bis in einen kleinen Teil Russlands. Die Musik von Väärt hat gleichzeitig etwas Kerniges, kann aber auch sanfte Elemente beinhalten, wenn es das Thema erfordert. Mitunter wird man auch an die Anfänge des Prog-Rock der 70er oder an den parallel in Deutschland entstehenden Krautrock erinnert. Die Texte sind teilweise versehen mit mythologischen Verweisen, was den Retro-Eindruck mancher Tracks noch weiter verstärkt. Aber auch mit aktueller Sozialkritik wird nicht gespart, wenn die Band mit treibenden Beats unter anderem gegen die Minen-Politik des schwedischen Staats wettert. Väärt sind ein deftiger und frischer Gegenpol zu vielen anderen Softfolk-Bands aus Skandinavien. Dank ausgefeilter Arrangements und einer guten Mischung aus hart und weich gelingt es den Schweden, auch mit ihrem ditten Album, hart am Wind zu segeln.

www.vaart.se

Der Vorgänger:
Palla Orka