Neue Platten

Bobby Avey - Authority Melts From Me

Genre: Jazz
Label: Whirlwind Recordings (Rough Trade)
CD, VÖ: - 09.05.2014

Ein amerikanischer Pianist, der zusammen mit vier Kollegen (Saxophon, Gitarre, Bass und Drums) eine 5-teilige Suite aufführt, die auf einer Rhythmik basiert, die er beim Voodoo-Trommeln auf Hawaii entdeckt hat. Da kann man sich schon denken, wohin der Hase läuft. Freie Improvisation, Zickzack-Metren, expressive bis ausufernde Instrumentalakrobatik, mehrschichtige verzwirbelte Klangkollagen, düstere bis mitfühlende Zustandsbeschreibungen einer Kultur, die Bobby Avey tatsächlich aus eigener Erfahrung kennt. Hawaii 2012: Erdbeben, großflächige Zerstörung, AIDS im Vormarsch, hohe Kindersterblichkeit, Cholera-Epedemien dazu zweifelhafte Staatsführer wie Duvallier und Aristide und als historisches Vermächtnis die Sklaverei. Und die USA immer irgendwie involviert, zumindest in der jüngeren Vergangenheit. Da bleibt es nicht aus, dass sich ein aufrecht denkender Amerikaner zu einer Art Solidaritätsbekundung für dieses Land genötigt sieht. Avey macht dies mit Mitteln der Musik. Dass dabei kein fröhliches und harmonisches Album entstehen kann, leuchtet ein. „Authority Melts From Me“ ist eine in Musik gefasste Bestandsaufnahme eines geschundenen Landes, alles andere als schön gefärbt, dafür aber ziemlich aufreibend.

www.bobbyavey.com