Neue Platten

9Bach - Tincian

Genre: FolkPop
Label: Real World (Indigo)
CD, VÖ: - 16.05.2014

Eigentlich ist die walisische Landschaft ja dafür bekannt, mit einem eher spröden Charme gesegnet zu sein. Rauhe, unzugängliche Gegend, viel Regen und verschlossene Menschen, die zudem noch eine seltsame Sprache sprechen. Das ganze Gegenteil ist auf dieser CD der Fall. Die Arbeit des Duos „9Bach“ von Lisa Jen und Martin Hoyland gehört zweifelsfrei in die Kategorie „Dreampop“ bzw. „DreamFolk“. Hauptsächlich dafür verantwortlich ist die sanfte und fast schon etwas zerbrechlich wirkende Kopfstimme von Lisa Jen, die nicht selten an das klare Timbre von Sandy Denny erinnert, die ja bekanntlich ein unverzichtbarer Teil der britischen Folkbewegung in den 80ern war. Die Themen, um die es hier immer wieder geht, stammen allesamt aus dem reichen Fundus der walisischen Kultur. Um Lisa Jen herum machen sich neben ihrem Partner Hoyland an der Gitarre noch vier weitere Musiker mit einem eher konventionellen Instrumentarium, aber auch mit einer Harfe daran, dem Sound dieser CD ein ebenso mildes Ambiente zu verleihen. Die zu diesem Zweck verwendeten Elemente aus Dub, Pop und Folk zeichnen sich durch eine sehr warme und atmosphärische Dichte aus, die dem Album „Tincian“ (was man frei mit „Nachhall“ übersetzen könnte) eine gewisse Magie verleiht. Und dadurch wird auch der sonst so kratzbürstig wirkende walisische Akzent mit einem mal richtig handzahm. Durchaus empfehlenswert!

www.9bach.com