Neue Platten

Richard Reed Parry - Music For Heart And Breath

Genre: Klassik/AvantGarde
Label: Deutsche Grammophon (Uniersal)
CD, VÖ: - 20.06.2014

Neue musikalische Wege zu gehen, kann unter Umständen direkt ins Abseits führen oder, wie in diesem Fall, tatsächlich zu einem ziemlich interessanten, ja sogar zu einem ziemlich hörbaren Ereignis werden. Selbst wenn sich der Autor hier weit ab jeglicher Konventionen bewegt.
Richard Reed Parry bezeichnet seine Interessenslage als „umfassend“ und die geht weit über das hinaus, was er bei „Arcade Fire“ macht. Denn wenn er von einflußreichen Komponisten spricht, meint er nicht etwa Stevie Wonder oder John Lennon, sondern eher Henryk Górecki, Bela Bartók, Steve Reich oder Brian Eno. Und wenn einer in solchen Kategorien denkt, verwundert es auch nicht, wie ein Werk wie dieses entstehen konnte.
Den Albumtitel „Music For Heart and Breath“ muss man sehr wörtlich nehmen. Denn alles was hier zu hören ist, ist untrennbar mit dem Rhythmus des menschlichen Körpers verbunden. Impulse von Organen dienen als Gestaltungsparameter, Tempo und Rhythmus werden durch Herz- bzw. Atemfrequenz vorgegeben. Zu diesem Zweck trugen die Musiker bei den Aufnahmen denn auch Stethoskope. Dadurch kam es zu diesem eigenartigen Wechselspiel zwischen den Musikern und dem jeweiligen Stück.
Die so entstandene Musik hält sich weder an Melodien, Metren oder an sonstige konventionelle Strukturen. Zum Einsatz kommen Instrumente aus dem klassischen Bereich. Die beteiligten Musiker sind neben Parry unter anderem das yMusic-Ensemble (mit bis zu 14 Musikern) sowie das Kronos Quartet aus den USA.
Die Grenzen zwischen Klassik und Moderne verschwimmen zusehends, vieles ist sehr fragil aufgebaut, wirkt zärtlich-verträumt und mysteriös zugleich, wirkt auf den Hörer sehr beruhigend und erhaben. Ein nahezu perfektes Chill-Album könnte man auch sagen.

http://www.universal-music.de/richard-reed-parry/home
www.ymusicensemble.com