Neue Platten

Noura Mint Seymali - Tzenni

Genre: Griot-Rock West-Afrika
Label: Glitterbeat (Indigo)
CD, VÖ: - 20.06.2014

Schon etwas länger hat sich das Label Glitterbeat auf Sahara-Musik spezialisiert. Wüsten-Rock oder Desert-Blues könnte man auch sagen. Und genau in diese Kerbe schlägt Noura Mint Seymali aus dem westafrikanischen Mauretanien. Ihre Besonderheit: Sie interpretiert alte Griot-Musik, also die überlieferten Alltagsgeschichten des Volkes, in einem neuen Umfeld. Sie verwendet deftige, sprich archaische Rockmusik, um die Sache ins Rollen zu bringen. Als Sängerin weiß sie zu überzeugen. Ihre Stimme, die ein wenig an die rauhe und kehlige Performance von Cheikha Rimitti erinnert, läßt keinen Zweifel daran, dass hier eine emanziperte Frau am Werk ist. Noura Mint Seymali bedient nebenher noch die Ardin, eine Art Kora, nur etwas kleiner. Ihr Gatte Jeiche Ould Chighaly steuert als Pendant eine knarzige E-Gitarre bei. Komplettiert wird der bluesähnliche Sound durch Bass und Schlagzeug. Zwar rockt die Scheibe furchtlos vor sich hin, dennoch muß man auch konstatieren, dass sich im Laufe der Zeit eine gewisse Monotonie einschleicht, die darauf beruht, dass die pentatonische Musik nicht viele Variationen hergibt. Kennt man bereits von diversen anderen Bands aus Tuareg-Kreisen. „Tzenni” heißt soviel wie „Wirbeln”. Wer will, kann sich also zu dieser Musik problemlos in Trance wirbeln.

www.glitterbeat.com