Neue Platten

Lee Konitz - First Meeting Vol. 1

Genre: Jazz
Label: Whirlwind Recordings (Rough Trade)
CD, VÖ: - 20.06.2014

Im Mai 2010 war Lee Konitz bereits 82 Jahre alt. Das hielt ihn allerdings nicht davon ab, im Londoner Pizza Express Jazz Club aufzutreten und innerhalb von zwei Abenden sechs Stunden hochkonzentrierten Old-School-Jazz zu produzieren. Ihm zur Seite standen Dan Tepfer (Piano), Michael Janisch (Kontrabass) und Jeff Williams (Drums). Teil 1 ist nun erschienen und zeigt den Altmeister des Saxophons in quicklebendiger Verfassung.
O-Ton Konitz vor dem Konzert zu den Musikern: „Ich will keine Setliste durchsprechen, aber bitte achtet darauf, nicht so zu spielen, wie ihr das normalerweise macht – haltet einfach die Ohren auf und seid offen für alles.“ Also begann man, sich erst einmal gegenseitig auszuloten. Daraus ergaben sich dann Momente einer engen Verbundenheit, Phasen des Laufenlassens und Augenblicke, wo angeblich keiner wußte, wie es gleich weitergeht. So etwas nennt man die hohe Kunst der Improvisation. Konitz immer vorneweg, das Saxophon-Zepter in der Hand und der Rest folgte leichten Fußes. Wacker, wacker für einen Ü-80er.

www.whirlwindrecordings.com

Mehr zu Lee Konitz:
Live at the Village Vanguard