Neue Platten

Aynur - Hevra

Genre: Folk (Kurdistan)
Label: Network Medien (Membran)
- 27.06.2014

Als Kurde bzw. Kurdin ist man in den meisten Fällen auch gleichzeitig eine politische Person. Angehöriger einer wenig akzeptierten Minderheit zu sein, bedeutet, daß man genauer beobachtet wird, in dem was man macht und sagt und das kann mitunter zum Problem werden. Auch die kurdische Sängerin Aynur kann von diesem Fakt mehrere Lieder singen. Einige wurde sogar zeitweise verboten. Das hat sie aber nicht davon abgehalten, ihre Karriere weiter zu forcieren.
„Hevra“ („Zusammen“), ihr inzwischen sechstes Album, ist ein weiteres und deutliches Statement einer selbstbewußten Haltung und macht sie zu einer bedeutenden Vertreterin kurdischer Volksmusik.
Für „Hevra“ hat sich Aynur mit dem spanischen Flamenco-Gitarristen Javier Limón zusammengetan. Die Interaktion von Flamenco und kleinasiatischer Musiktradition ist zwar ungewöhnlich bis gewöhnungsbedürftig, aber in diesem Fall nichts wirklich Aufgesetztes. In den meisten Fällen harmonieren beide Kulturen sogar ganz gut miteinander. Denn wenn Aynur ihre kräftige Stimme erhebt, ist das nicht ganz unähnlich der einer spanischen Flamenco-Sängerin. Dass dennoch das kurdisch-orientalische Element die Oberhand behält, liegt zum einen an der Sprache die Aynur verwendet (nämlich eben vorwiegend kurdisch) und zum anderen am Einsatz von weiteren Musikern, die aus dem türkisch-anatolischen Kulturkreis stammen. So sind die elf Songs, die im übrigen gar nicht so hinterweltlerisch klingen, wie man vielleicht annehmen könnte, ein wertvoller Beitrag zur Festigung der kurdischen Kultur.

www.aynurdogan.net