Neue Platten

Fire! Orchestra - Enter

Genre: Jazz experimentell
Label: Rune Grammofon (Cargo)
CD, VÖ: - 27.06.2014

Hereinspaziert! Hereinspaziert! In die Welt skandinavischer Bigband-Paranoia. Diesen Eindruck muss man gewinnen, wenn man sich das erste der vier Stücke antut, die das schwedische „Fire! Orchestra“ hier präsentiert. Fast dreizehn Minuten lang freigeistiger Monstersound, frei nach dem Motto: Folge deinem Instinkt, schreite mutig auf unbekanntem Terrain voran, alle Türen stehen offen.“ Und in der Tat, „Enter“ ist streckenweise schon sehr harter Tobak. 28 Personen sind beteiligt, man orientiert sich unter anderem an Sun Ra, Chris McGregor oder ähnlich psychedelisch angehauchten Vorbildern. Track 2 kommt mit brachialer Rhyhtmik auf einem von den Beatles geklauten „Tomorrow never knows“-Grundgerüst. Ein albtraummäßiges Gewusel mit Hammond-Orgel (Martin Hederos) und wilder Kakophonie, das sich wie nach einem unwetterartigen Orkan in ein trauermarschmäßiges Gebläse auflöst. Aber auch dieser Marsch endet schließlich im Soundchaos.
Wolfgang Dauner hat einmal gesagt: Freejazz macht eigentlich nur den Musikern selbst Spaß. Wie recht er hat.


www.runegrammofon.com

Ähnliche Großformationen aus Skandinavien:
Goran Kajfeš
Samúel Jón Samúelsson Big Band