Neue Platten

Tunto - Huvi

Genre: Elektro/Jazz/Pop
Label: Aani Records
CD, VÖ: - 15.08.2014

Gefühlvolle Musik zwischen Pop und Jazz - das ist der Sound von Tunto. Die Band Tunto stammt aus Finnland und ist ein Seitenprojekt von Gitarrist Matti Wallenius, der in der finnischen Szene vor allem durch seine Mitarbeit in der Mannschaft des samischen Sängers Wimme bekannt ist. Tunto haben bis dato drei Alben herausgebracht (s.u.), die sich durch ein sehr schlichte, unifarbene Cover mit aufgeklebter Blindenschrift ausgezeichnet hatten. Quasi eine Trilogie, erschienen 2004 bis 2009. Das vierte Album nun ist etwas farbenfroher und trägt den Titel „Huvi”, zu deutsch: „Vergnügen”.
Der Name ist Programm. „Huvi” beinhaltet - wie schon seine drei Vorgängeralben - angenehme Instrumentalmusik, die sich zwischen Soundtrack für ein Roadmovie, Ambient- und Folk-Jazz bewegt. Matti Wallenius bedient vor allem Saiteninstru­mente, von Balalaika über Charango bis zu Mandoline und Ukulele. Aber auch Bassgitarre, Keyboards und etwas Programming gehören mit zu seinem Sound­spektrum. Kollege Petri Heimonen widmet sich dagegen einer Reihe von Blasinstrumenten wie Klarinette, Flöte und Saxophon. Dieses dicht verwobene Miteinander - ergänzt durch eine Reihe von zusätzlichen Sound-Akteuren - ergibt eine Folge von 10 unangestrengten bis romantischen Songs, die sich einerseits durch eine zurückgenommene Dynamik auszeichnen, sich andererseits aber auch durch ihre klangliche Dichte hervorragend zur Anregung der Phantasie, also zum ganz persönlichen Kopfkino, eignen. So kann man sich beispielsweise bei der „Camel Riding Music” wunderbar eine lange Kamelkaravane vorstellen, die sich langsam und schwer beladen einer lauschigen Oase nähert, oder wie bei „King Kong Music” das Ungetüm ungelenk durch die urbane Botanik stapft. Tunto-Musik ist alles andere als spektakulär, aber gerade darin besteht seltsamerweise der Reiz.

www.tunto.net

Tunto
Lempi
Kevyt