Neue Platten

Guro von Germeten - Come Stand Before Me

Genre: Neo-Pop
Label: Grappa (Galileo MC)
CD, VÖ: - 22.08.2014

Dass hinter dieser Musik eine waschechte Norwegerin steckt hätte man sicher nicht auf Anhieb vermutet. Viel eher hätte man auf jemand aus einer schummrigen Ecke der New Yorker Klezmer-Szene getippt. Denn das was Guro von Germeten inszeniert, basiert zu großen Teilen auf yiddischer Tranditionsmusik, ist aber geschickt verknüpft mit Chanson, Zirkuskabaret, Swing, Singer/Songwriter und Vintage-Pop. Ihre Begleitmusiker nennen sich „Scwindelfrei Orchestra” und das besteht vor allem aus Klarinette, Piano, Auto-Harp, Geige, Bass und Schlagzeug. Hinzu treten Gastmusiker mit u.a. Singender Säge, Mandoline, Banjo und Harmonium an. Ach ja: Guro von Gemeten selbst singt nicht nur hingebungsvoll, sie spielt auch ein leichtfüßiges Akkordeon.
Genauso leichtfüßig sind auch die Songs angelegt, die von Liebe, Leidenschaft, Laster und Melancholie durchtränkt sind. In jedes dieser Themen investiert Guro von Germeten ihr ganzes Gefühlsspektrum und die grandiose Musik untermalt diese Zauberwelt aufs feinste. Selbst wenn das Arrangement mal etwas ruppiger ausfällt und gewisse Parallelen zu einer Tom-Waits-Inszenierung anklingen („Tell Me About Your Day”), bleibt der Gesamteindruck doch ein sehr imposant und manche Zeitgenossen sind sogar schon zu der Erkenntnis gekommen, dass es sich bei Guro um eine Kreuzung aus Kaisers Orchestra und Kate Bush handeln müsse. Fest steht jedenfalls, die Bandbreite der Norwegerin ist enorm und diese CD ein audiophones Schmuckstück.

www.vongermeten.no

Könnte man auch mögen:
Gabby Young & Other Animals - We’re All In This Together
OqueStrada - Tasca Beat