Neue Platten

Orlando Julius & Heliocentrics - Jaiyede Afro

Genre: AfroBeat
Label: Strut Records (Alive)
CD, Doppel-LP; VÖ: - 12.09.2014

Eine der letzten noch lebenden AfroBeat/Highlife-Legenden ist der Saxophonist Orlando Julius. Mit seiner Band „Modern Aces” war er Mitte der 1960er in Nigeria unterwegs und feierte große Erfolge. Er lebte von 1974 bis 1979 in den USA und spielte dort mit Louis Armstrong, den Crusaders oder Hugh Masekela. Viele seiner damaligen Hits staubten anschließend still vor sich hin, bis Julius auf die Londoner Heliocentrics traf, die normalerweise Stilrichtungen wie Hip-Hop, Funk, Jazz, Psychedelic, Electronic und Avante-Garde bedienen. Auf „Jaiyede Afro” nun finden sich neun Tracks wieder, die Orlando Julius mit Hilfe der Heliocentrics neu aufgemöbelt hat. Eine Frischzellenkur, die es in sich hat. Alle Songs sind knackfrisch, vollständig analog aufgenommen, dadurch natürlich auch sehr authentisch. Endlich ergab sich nun auch die Möglichkeit, den unvollendeten Track „Be Counted” fertigzustellen, den er 1976 in Angriff genommen hatte - ein 11-minütiges Statement in rumpelnder Jamsessionform, gespickt mit packenden Soli. Coole Sache diese CD! Gehört in jede AfroBeat-Kollektion.

www.strut-records.com
www.nowagainrecords.com/heliocentrics/