Neue Platten

Fischer - Schattenland

Genre: IndiePop / Gitarre
Label: Welcome Home Music (Rough Trade)
CD, VÖ: - 13.06.2014

Der Produzent, Musiker und Komponist Jens Fischer legt Wert darauf festzustellen, dass seine Musik stets handgemacht ist. Hat man selten, sowas, aber erfreulicherweise gibt es immer mehr Zeitgenossen, die sich bewußt der allgemeinen Digitalisierung, der Web-Anonymität und dem Immer-Schneller-Wahn entziehen. „Schattenland” spendet daher, zumindest eine knappe Dreiviertelstunde lang, beste Entschleunigungsmusik.
Die ersten fünf Stücke des Album greifen die Zitate des französischen Widerstandskämpfers Albert Camus bzw. Auszüge aus dessen Theaterstück „Das Missverständnis” auf, das er während der deutschen Besatzung 1943 geschrieben hat. Fischer setzt die philosophischen Gedanken des Literaten behutsam in eine langsam fließende Musik um, er benutzt zu diesem Zweck lediglich eine Akustik- bzw. E-Gitarre, ein Akkordeon, gelegentliche Perkussions­zutaten sowie hier und da ein paar Halleffekte. Die restlichen fünf Stücke sind noch sparsamer gehalten und stellen die akustische Gitarre in den Vordergrund. Aber auch hier verdichtet sich die Musik immer wieder zu einer Soundästhetik, die erhaben, in Teilen sehr melodiös und daher wohlüberlegt klingt. Ein sehr sympathisches, stimmungsvolles Album.

www.kofferstudio.de

Featuring (Jens) Fischer:
Alexa Rodrian - Mothersday