Neue Platten

Olivia Pedroli - A Thin Line

Genre: Singer/Songwriter
Label: Cristal Records (Harmonia Mundi )
CD, VÖ: - 17.10.2014

Irgendwie muss in der Schweiz ein Nest sein. Eines aus dem beständig Sängerinnen von Format fallen. Erst Sohie Hunger, dann Anna Aaron und jetzt Olivia Pedroli. Und die Eidgenossin aus Neuchâtel scheint zudem auch noch ziemlich gute Connections zu haben, denn ihr Album „A Thin Line” entstand nicht nur in Reykjavik, sondern wurde auch noch von Valgeir Sigurdsson produziert, der zuvor bereits Alben von Björk, CocoRosie oder Feist veredelt hatte.
Olivia Pedroli fesselt vor allem durch ihre Stimme. Die entfaltet jede Menge nordische Magie, sie bedient spielend die Stile Pop, experimentelle Musik, Jazz und Singer/Songwriter. Getragene Melodien werden untermauert von Blasinstrumenten wie Posaune, Trompete oder Klarinette, aber auch von Marimba, Vibraphone, Piano und elektronischen Hilfsmitteln. Hinzu kommt noch der Einsatz der Reykjavik Sinfonia, eins der führenden nordischen Orchester überhaupt. Olivia Pedroli singt in englisch und verleiht ihren balladenähnlichen Songs eine vorwiegend melancholisch-dramatische Note. Dennoch ist nicht alles moll, es gibt auch wolkenlosere, verträumtere Momente. Titel wie zum Beispiel „Silence” oder „Glassbirds” können niemand unbeeindruckt lassen. Die gehen tief unter die Haut oder jagen einem leichte Schauer über den Rücken. Klingt übertrieben? Keineswegs, Olivia Pedroli weiß mit dem dramatischen Element sehr sorgsam umzugehen.

www.oliviapedroli.com