Neue Platten

Cholet Känzig Papaux Trio - Exchange

Genre: Jazz
Label: Neuklang (Edel Kultur )
CD, VÖ: - 31.10.2014

Schweizerisch-französischer Trio-Jazz mit erfahrenen Protagonisten. Piano/Rhodes, Bass, Schlagzeug. Alle Herren so zwischen 50 und 60. Jean-Christophe Cholet spielte seine Keyboards für u.a. Charlie Mariano, Louis Sclavis, Paolo Fresu oder Wolfgang Puschnig. Bassist Heiri Känzig war mit Leuten wie Ack van Rooyen, Wolfgang Dauner, Daniel Humair oder Andreas Vollenweider unterwegs, sorgte aber auch mit dem Tien Shan Schweiz Express für internationales Kulturverständnis. Marcel Papaux schließlich kann auf schlagzeugerische Mitarbeit bei u.a. Johannes Enders, Nils Petter Molvær oder Charlie Mariano verweisen. So liegt es auf der Hand, dass auch das Album „Exchange” mit vielen Highlights aufwarten sollte. Und man wird nicht enttäuscht. Von romantisch bis packend reicht die Palette, die uns das Trio liefert. Man kann ohne zu übertreiben sagen, dass hier drei Individualisten am Werk sind, die stets darauf achten, nicht als Musiker zu agieren, die in der Austausch­bar­keit untergehen, denn ihre individuellen Sichtweisen im großen Jazzspektrum sind weit gefasst. Hier zieht zwar jeder sein ganz eigenes Ding durch, komischerweise manifestiert sich das aber immer wieder als kompakte Einheit. Kurze Soli hier, verständnisvolles Ensemblespiel dort. Hier mal etwas folkig angegangen, dort mal etwas hipper ausgerichtet. Langweilig wird es jedenfalls zu keiner Minute. Ein sattes Jazzalbum aus den Händen von Perfektionisten.

www.jeanchristophecholet.com