Neue Platten

Ragga Gröndal - Svefnljod

Genre: IndiePop
Label:Bella Records / Beste! Unterhaltung (Broken Silen)
CD, VÖ: - 06.11.2014

Ganz oben links auf der Landkarte liegt Island. Geografisch leicht zu übersehen dafür kulturell umso interessanter. Speziell die Musikszene gehört mit zum Besten, was es weltweit gibt. Ein Teil dieser großartigen isländischen Szene ist schon länger die Sängerin  Ragga Gröndal, die wir hier mit ihrem Album Astrocat Lullaby bereits vorgestellt hatten. Ihr neues Ding heißt „Svefnljod” und handelt, wie der Name schon andeutet, von Schlaf und Poesie. Das Album gehört also eindeutig in die lyrische Kiste, ist aber durchaus von der Popmuse geküsst. Denn Ragga Gröndal ist die ungekrönte Königin des isländischen Märchenpops, ihre Songs sind abenteuerlich versponnen, ihr Gesang entsprechend gedankenverloren bis weltentrückt und sehr melodieverliebt. Viel Piano ist zu hören, dafür relativ wenig Perkussion. Elektronische Hilfsmittel werden sparsam eingesetzt, Streicher untermalen die warmen Stimmungslagen. Der Titelsong mit seinem unterschwelligen, düsteren Rockrhythmus beispielsweise ist ein Musterbeispiel für perfektes, magisches Songwriting abseits von ausgetretenen Pfaden. Diese Frau aus Island sollte man immer auf dem Radar haben.

www.rgrondal.com