Neue Platten

Catch-Pop String Strong - II

Genre: Crossover /Strings
Label: col legno (Harmonia Mundi)
CD, VÖ: - 14.11.2014

Alles an dieser Produktion ist außergewöhnlich. Zunächst einmal der Name dieses Duos: Catch-Pop String Strong. Klingt vordergründig nach Kindergarten-Abzähl­vers, umreißt aber bei genauerem Hinsehen ziemlich genau, worum es bei diesen beiden Streicherinnen konkret geht, nämlich ein Querbeet-Musizieren durch die unterschiedlichsten Stile, Örtlichkeiten und Zeiträume, das auch noch Spaß machen soll. Dann das Instrumentarium: eine Angelegenheit in moll. Cello und Viola (die tiefer gelegte Schwester der Geige), dazu wo nötig Gesang, Jodeln und Jauchzen. Angesiedelt sind Rina Kaçinari und Jelena Popržan in Österreich, ihre Wurzel liegen aber im Kosovo und in Serbien.
Was nun leisten die zwei Künstlerinnen? Einerseits versuchen sie mit musikalischen Mitteln, die kulturellen Gegensätze und Gemeinsamkeiten zwischen Österreich und dem Balkan unter einen Hut zu bringen, andererseits drängt es sie, traditionell-weitergereichtes Volksgut, Pop-Appeal, Jazz und linke Gesinnung so zu verpacken, dass daraus ein geheimnisvolles Zauberkunststück wird. Was man letztendlich zu hören bekommt, sind eigenkomponierte Sehnsuchtsmelodien, vergnügliche Landluftpotpourris, vertonte Gedichte und Aphorismen von Freunden und Bekannten, Lehrstücke in fingerfertiger Saitenkunst, minimalisierte Bigbandmusik und ein Arbeiterlied aus der Po-Ebene. Kurz: die beiden Musikerinnen brennen ein experimentelles Feuerwerk ab, das eher einem außergewöhnlichen asiatischen Pyrotechnik-Spektakel gleicht, als dem zweifelhaften Höhepunkt eines Waldviertler Feuerwehrfestes. Der Untertitel der CD heißt: „Ich erwarte heißen Wind in meinem Nacken”. Den bekommt man ganz sicher mit diesem Album. Heiße Luft dagegen sucht man gottseidank vergeblich.

www.catchpopstringstrong.com
www.col-legno.com

Ebenfalls sehr empfehlenswert:
Sormeh