Neue Platten

Kedem Ensemble - La Yave De Mi Kaza

Genre: Folk / Naher Osten
Label: CPL-Music
CD, VÖ: - 16.01.2015

Der Schweiz-Israeli Omri Hason ist ein vielbeschäftigter Musiker. Als Perkussionist und Hang-Spieler ist er nicht nur als Solokünstler, mit dem „Modus-Quartett“, dem Duett „Hang und Horn”, dem Trio „Percuscope” oder der Gruppe „Kadim” unterwegs, sondern auch noch mit dem „Kedem Ensemble”, ein internationaler Vierer, der sich der Musik des Nahen Ostens annimmt. Im Mittelpunkt dieses Projektes steht allerdings die israelische Sängerin Talya G.A Solan. Das Repertoire der Band setzt sich vor allem aus traditionellen Ladino-Gesängen, iranischer Volksmusik sowie Musik aus dem östlichen Mittelmeerraum zusammen, das Ganze trägt also recht orientalische Züge. Instrumentell sind beteiligt die persisch/türkische Kamancheh, ein im Sitzen auf dem Oberschenkel gespieltes Streichinstrument, ein Akkordeon und eben der Schlagwerksbaukasten von Omri Hason. Trotz aller Rückgriffe auf vergangene Musiktraditionen wirkt der Sound des Ensembles erstaunlich frisch und alles andere als altbacken. Das liegt wohl auch daran, dass man immer auch versucht, dem Alten interessante, zeitgemäße Impulse hinzuzufügen. Nicht selten geht dabei das Genre „Weltmusik“ oder „Folk” in das Genre „Jazz” über. „La Yave de mi Kaza” bedeutet „Der Schlüssel zu meinem Haus” und so symbolisieren die neun Stücke die Vertreibung der Juden aus Spanien Ende des 15. Jahrhunderts. Und aus diesem Umstand ist folgerichtig auch ein sehr emotionales Album geworden, das Weltmusik von seiner besten Seite zeigt.

www.omrihason.ch
www.talyaga.com