Neue Platten

Onom Agemo & The Disco Jumpers - Cranes and Carpets

Genre: Psychedelic Afro Jazz
Label: Agogo Records
CD, LP Digital; VÖ: - 06.02.2015

Weiße Gesichter hinter schwarz anmutendem Namen. Die Band Onom Agemo and the Disco Jumpers sind aber weder dunkelhäutig, noch kommem sie aus Afrika. Dreht man den Namen „Onom Agemo” mal rum, entsteht „Omega Mono”, was auch nicht sehr viel mehr aussagt. So wat Jequirltet kann also nur aus Berlin stammen. Chef der Truppe Johannes Schleiermacher bläst vorzugsweise das Horn oder dreht am Synthesizer, der Rest verteilt sich auf Keyboards, Schlagzeug, Gitarre und Bass. Ergebnis: wuseliger Afrobeat, gekreuzt mit arabischen Psycho-Beats, stolperndem Raw-Funk und tanzbaren Klubsounds. Die Sache hat also viel Rumms im Bein, ist befreit von nervigem Frauengesang oder prolligem Pseudo-Rap, kann folglich als international konkurrenzfähig angesehen werden, könnte aber auch den Namen „Kultmucke” vertragen. Als Zugabe zum Schluss „Issawa”, Klänge aus Marokko, mit freundlicher Unterstützung des Goethe-Instituts. Berlin goes Sufi-Trance-Brotherhood. Und das erinnert mal wieder an unsere alten Freunde der Dissidenten. Hat also was diese Scheibe. Gehört vermutlich zur Gattung „strange aber geil”.

www.agogo-records.com