Neue Platten

The Rough Guide to African Rare Groove - (V. A.)

Genre: African Dance Grooves
Label: World Music Network (Harmonia Mundi)
CD, VÖ: - 23.02.2015

Den Begriff „Rare Groove“ kennt man ja eigentlich mehr so aus dem Bereich Jazz, wo Spezialisten vor allem unbekannte, aber höchst tanz-affine Stücke aus den späten 70ern bis Anfang 80er ins Schummerlicht von angesagten Klubs beförderten. Man denke da nur an die Mojo-Dancefloor-Reihe, die zur Jahrtausendwende in aller Munde war. Der Rough Guide hat das ganze nun kurzerhand auf Afrika ausgeweitet und zwölf Stücke von DJ Jams O’Donnell zusammenstellen lassen, die von Kongo-Highlife bis Äthiopien-Funk reichen. Aber auch aus Nigeria, Mozam­bique und Westafrika werden Beispiele seltener afrikanischer Versuche serviert, die Rumba-Old-School, Salsa-Mbalax oder ländliche Majika-Rhythmen zum Thema haben. Der diesbezügliche Fundus in Afrika ist reichhaltig, kaum erforscht und voller Überraschungen. Nicht umsonst hat man dieser Ausgabe den Zusatz „Vol. 1” verpasst, da wird also noch so einiges in der Hinterhand sein. Leider sind nicht alle Musikbeispiele von zufriedenstellender Klangqualität, dafür aber umso authentischer. www.worldmusic.net