Neue Platten

Etta Scollo - Scollo Con Cello

Genre: Chanson / Italien
Label: Jazzhaus Records (inakustik)
CD, VÖ: - 27.02.2015

Eigentlich ist dies kein Etta-Scollo-Album, sondern ein Etta Scollo / Susanne Paul-Album. Die Hamburger Sizilianerin hat sich nämlich diesmal eine Berliner Cellistin zur Seite genommen und bestreitet mit ihr die komplette CD. Geballte Frauen-Power also, oder besser gesagt, konzentrierte weibliche Feinfühligkeit.
Der Faktor „Zeit” (it. tempo) ist für fast alle Stücke der Leitfaden, an dem sich die beiden Musikerinnen sowohl textlich, als auch klanglich orientieren. Dabei beschränkt sich Etta Scollo zumeist auf den Gesang in der für sie typischen Manier, eine Mischung aus feingedrechselter bis eruptiver Vokalarbeit. Susanne Paul untermalt Scollos Gesang vor allem mit ihrem (Violon)Cello, aber auch mit Mandoline und Perkussion. Bei einigen Stücke greift auch sie zum Mikrophon und tritt mit Etta zuweilen in einen interessanten Dialog.
Das Gros der Stücke vereint zarte Poesie, Folklore und Romanze zu einem kunstvollen Liederzyklus, der von Spanien bis Sizilien reicht. Scollo setzt neben der italienischen Sprache auch immer wieder den sizilianischen Dialekt ein, eine nicht unerhebliche Bereicherung der Setliste. Es soll aber auch nicht verschwiegen werden, dass einige Stücke stark zum Sakralen tendieren, und das könnte nicht jedermann’s Geschmack treffen. Auch neigt das ambitionierte Spiel Susanne Pauls zuweilen zu übertriebener „Raffinesse” und ihre eigene Komposition „Sendersuchlauf” passt, wenn man die Sache recht betrachtet, in seiner Nüchternheit eigentlich gar nicht zu diesem ansonsten eher melancholischen Album.

www.ettascollo.de
www.groovecello.de

Von 2007:
Les Siciliens