Neue Platten

Spin Marvel - Infolding

Genre: Experimental Jazz
Label: Rare Noise Records
CD, Doppel-LP; VÖ: - 02.03.2015

Prominentestes Mitglied der Gruppe Spin Marvel ist zweifellos der norwegische Trompeter Nils Petter Molvær. Zusammen mit Drummer Martin France (UK), dem Elektroniker Terje Evensen (NO) und dem Bassisten Tim Harries (UK; Ex Bill Bruford) hat er das vorliegende Album „Infolding” auf einem von zwei Italienern gegründeten und in London ansässigen Label aufgenommen. Dieses Album sei laut Platten­info von „hochgradiger Intensität” und präsentiere „auf provokative Weise” „dramatische Soundland­schaften”. Das Label „Rare Noise“ selbst sei für Musiker und Hörer erschaffen worden „die über musikalische Genres und Grenzen hinaus denken”. So viel zum bemühten Vokabular. Da weiß man ja schon gleich, wo die Nachtigall trapst.
Was das Quartett musikalisch zu bieten hat, ist aber im Prinzip nicht mehr und nicht weniger als experimentierfreudiger Elektronikjazz, der sich zwischen Atonalität und Ambient bewegt. Oftmals hat es den Anschein, daß vielen Musikern der schnöde „Schönklang” zu wenig Substanz bietet. Deshalb muss es hin und wieder laut und konfus zugehen. Nach diesem Prinzip arbeitet auch das Ensemble Spin Marvel. Was luftig beginnt, wird später zu einer dicken, undurchdringlichen Suppe, in der sich die einzelnen Musiker wie Derwische an ihren Instrumenten vergehen. Höhepunkt des Albums das 16-minütige „Same Hand Swiss Double Pug”, das so verschroben und extravagant ist, wie der Songtitel. Aus den Tiefen einer heiligen Räuberhöhle steigt der Trompetengeist auf, verweilt ein Weilchen im Durchgangszimmer zwischen Slowmotion-Beats und Echokammer, um sich dann in einem Wirbelwind aus Drums und elektronischem Poltergeist zu verlieren. Wer’s mag …

www.rarenoiserecords.com