Neue Platten

Buddha-Bar VIII - (V. A.)

Genre: Lounge
Label:George V (SPV)
CD, VÖ - 17.02.2006

Acht Ausgaben sind natürlich kein Pappenstil. Daß es die Buddha-Bar jemals auf solch eine stattliche Anzahl von Samplern bringen würde, war nicht unbedingt voraussehbar. Aber offensichtlich scheint es der Markt herzugeben, denn wer einmal dieses tribale Ethno-Lounge-Doppel-Ding für gut befunden hat, der ist immer wieder aufs neue versucht, der nächsten Ausgabe eine Chance zu geben. Und wer seine Ansprüche nicht allzu hoch schraubt, der wird auch diesmal nicht enttäuscht werden. So weit wir das beurteilen können, denn dank der promotionalen Sparbrötchen-Politik liegt uns zum Reinhören nur eine 50%ige Zusammenfassung dieser zweiteilien CD vor. Und auch da teilen sich wie immer bei Familie Buddha die Tracks in einen soften und einen flotteren Teil auf. Diesmal wird zur Abwechslung wegen der geographischen Vorliebe des Buddha-Bar Haus-DJs das Doppelset zwei Weltmetropolen zugeordnet. Paris, der Schmuseflecken, wartet mit fernöstlicher Chillware auf, bei der besonders der Opener von Sanja Ilic & Balkanika und der Deep Mix von Alihan Samedov einen besonders schnuckeligen Eindruck hinterlassen.
Die New Yorker Seite kommt da schon wesentlich dancelastiger auf den Punkt. Speziell der „Mother Blues” von der Jerk House Connection hat es in sich und auch mit coolem Brazil-Sound läßt sich immer wieder Staat machen. Rechnet man die 16 Tracks des Promoteils also einmal auf die Verkaufsausgabe mit ihren 30 Titeln hoch, ergibt sich vermutlich ein doch ganz manierliches Soundpaket. So ist diese CD allen Unkenrufen zum Trotz zum Übergehen eigentlich zu schade, erst recht, wenn man schon mal mit dem Sammeln der Buddha-Bar-Serie begonnen hat.

www.buddha-bar.com
www.amazon.de