Neue Platten

Fantasma - Free Love

Genre: Hip Hop Südafrika
Label: Soundway Records (Indigo)
CD, VÖ: - 06.03.2015

Das südafrikanische Projekt Fantasma ist ein fünf-Mann-Kollektiv, bestehend aus DJ Spoko, Andre Geldenhuys (Gitarre), Bhekisenzo Cele, einem Multiinstrumentalisten aus KwaZulu-Natal, Michael Buchanan am Schlagzeug sowie dem Rapper Spoek Mathambo. Ein bunt zusammengwürfelter schwarz-weißer Haufen, der ebenso bunt gewürftelte Musik veranstaltet. Und die hat vor allem Bestandteile aus südafrikanischer Weltmusik, aus quirliger Klubkultur und internationalem Rap. Wir werden also wieder mal Zeuge eines sich schon länger dahinziehenden Kampfes, der sich in der südafrikanischen Szene abspielt: SA im Wettstreit mit der weltweiten Szenemusik. Und da trifft Vielfalt auf Vielfalt. Beste Voraussetzungen für ein gut durchgequirltes Album also, das Fantasma hier vorstellen. An prominenter Stelle natürlich die Elemente des HipHop als Manifest der schwarzen Underdog­gesinnung, aber auch Zulumucke, Indierock, Psychedelia und Township Funk kommen ausgiebig zum Zug. Der Ethno-Gedanke liegt diesem wuseligen Gebräu genauso zugrunde, wie die breitgefächerte Klubkultur am Kap. Und darin liegt dann auch das Manko dieser Scheibe. Vielleicht hat man hier einfach zu viel in den Topf bzw. die Waagschale gepackt. Mit der desorganisierten Organisation wird man jedenfalls nur mühsam warm und die gerappten Parts lassen auch hier wieder den latenten Eindruck von Doofkultur entstehen.

www.soundwayrecords.com