Neue Platten

Arstíðir - Hvel

Genre: Indie Pop
Label: Beste! Unterhaltung (Broken Silence)
CD, VÖ: - 06.03.2015

Fortsetzung erfolgt. Die Isländer mit dem schönen Namen Arstíðir geben ihre dritte Veröffentlichung bekannt und die folgt auch weiterhin dem bereits in der Vergangenheit sehr erfolgreich beschrittenen Pfad der hochromantischen Popmusik. Viel Streichereinsatz, solo und en ensemble, akustische Gitarre, Piano, Cello und die schwermütig bis verletzlich klingende Stimme von Sänger Daniel Auðunsson. Alles sehr opulent und beinahe schon symphonisch in Szene gesetzt sowie randvoll mit Melancholie und Herzschmerz. Traumhafte Musik im wahrsten Sinne des Wortes. Einmal als ästhetisch wohltuend wahrgenommen, entwickeln die Songs schnell Suchtcharakter, dem man wieder und immer wieder nachgeben mag. Vor allem wenn isländisch als Sprache gewählt wird, steigt der Aufmerksamkeitsfaktor, denn trotz mangelndem Textverständnis bei den außerhalb von Island lebenden Hörern, hat dieses Idiom doch etwas sehr Geheimnisvolles. Neben dem extrem ausgeprägten instrumentellen Harmonieverständnis fällt immer wieder der vokale Wohlklang der Beteiligten auf. Was sonst leider oftmals zu einer Kitschnummer abrutscht, beherrschen die Isländer in Perfektion. Wer’s nicht glauben mag, schaue sich das a-cappella-Video auf deren Webseite an, das 2013 in der Wuppertaler Bahnhofshalle entstanden ist.

www.arstidir.com

Der Vorgänger:
Svefns og Vöku Skil