Neue Platten

Gunnar Halle - Istanbul Sky

Genre: Jazz / Trompete
Label: Ozella Music (Galileo MC)
CD; VÖ: - 10.04.2015

Also wenn schon Istanbul draufsteht, dann sollte auch - zumindest etwas - Istanbul drin sein. Dem ist aber nicht so. Der norwegische Trompeter Gunnar Halle hat sich lediglich vom Himmel über der Türkenmetropole inspirieren lassen, ohne diese Inspiration jedoch in landestypische Soundmerkmale umzusetzen. Statt dessen geht es vorwiegend skandinavisch kühl her. In nordischen Musikerkreisen ist Halle kein unbeschriebenes Blatt. Auf an die 70 Alben hat er bereits seine Spuren hinterlassen, so auch u.a. bei Susi Hyldgaard.
Nun ist er also auf Solopfaden unterwegs und das hört sich beileibe nicht schlecht an, vorausgesetzt, man stört sich nicht an der Tatsache, dass sich Gunnar scheinbar für einen guten Sänger hält, was wir vehement bestreiten. Denn auf die Tracks, auf denen er sein „Gesangstalent“ vorstellt, kann man gut und gerne verzichten. Wenn er sich aber auf dem Tummelplatz der Instrumentalmusik befindet, oder das Mikrophon an die kompetente Weiblichkeit abgibt, sieht die Sache schon viel positiver aus. Dann vernehmen wir einen elektroakustischen NuJazz, der mit vielen schönen Ideen und meditativer Poesie aufwarten kann. Das reicht von glanzvollen und emotionalen Soli über knuffige Pop- bis Rockjazz-Arrangements bis hin zu triphop-ähnlichen Stimmungsbildern.
Ach ja, noch eine immer wieder quälende Frage zum Schluß: warum müssen sich – vor allem Jazzer – eigentlich immer wieder in spektakulären Noiseausbrüchen ergehen? Niemand, außer ihnen selbst, hat was davon. Ja, lieber Gunnar Halle, wäre Dein Album also frei davon und würdest Du Dir selbst einen gesanglichen Maulkorb verpassen, hätte der Himmel über Istanbul einige Gewitterwölkchen weniger.

www.gunnarhalle.com