Neue Platten

Manu Delago - Silver Kobalt

Genre: IndiePop
Label: Tru Thoughts (Groove Attack)
CD, LP; Download; VÖ: - 10.04.2015

Zentral-Schweizer wissen es schon lange: ihr Idiom „Hang“ bedeutet im Hochdeutschen „Hand“ und folgerichtig ist Hangarbeit dann auch automatisch Handarbeit. Das Metallinstument kommt immer mehr in Mode. Die Briten von Portico (damals Portico Quartet) machten dieses steeldrum-ähnliche Perkussionsinstrument durch Nick Mulvey einer breiteren Öffentlichkeit bereits vor gut 10 Jahren bekannt, die Dunkelziffer der aktiven Hangspielerfraktion liegt allerdings wesentlich höher (siehe auch: Glitterwoods).
Ein weiterer Künstler dieses Kugelinstruments kommt aus Innsbruck und hört auf den Namen Manu Delago. Seine Kooperationspartner sind keine Unbekannten: Mit Björk, Bugge Wesseltoft oder Didier Lockwood hat er schon so einiges auf dem Kerbholz. Daneben turnt er noch fließig mit eigenen Ensembles durch die Konzertsäle, wie zum Beispiel mit „Handmade“, zusammen mit Isa Kurz an Piano und Violine, Chris Norz an den Drums und
Christof Dienz, Fagott und Synthesizer.
Das als Soloalbum deklarierte „Silver Kobalt“ greift natürlich auf bewährtes Personal zurück, dh. Isa Kurz fungiert neben anderen Vokalisten auf einigen Tracks ebenfalls als Sängerin aber auch als Geigerin, und auch Christof Dienz drückt den Arrangements seinen extravaganten Stempel auf. Die Musik Delagos gehört mit zum Interessantesten, was anspruchsvoller Pop derzeit zu bieten hat. Die geschmeidigen Songs zwischen Pop-Jazz, Elektronik, Dance-Beats und Kammerfolk sind geschickt aufgebaut, vermitteln eine Vielzahl von unterschiedlichen Höreindrücken und sind gespickt mit einer Vielzahl von ideenreichen und rhythmisch-ausgefuchsten Klangschnipseln, die man sich in dieser Fülle erst einmal fein säuberlich erhören muss. Vor allem aber die Interaktionen des Hang mit den anderen Instrumenten geben den zehn ausführlichen Stücken einen besonderen Reiz, egal ob die Tempi rockig, technoid oder eher meditativ sind. „Silver Kobalt“ ist jedenfalls ein außergewöhnliches Album von einem außergewöhnlichen Künstler, frei nach dem Motto: As the tree, so is the fruit.

www.manudelago.com

Mehr zum Thema „Hang“:
Kedem Ensemble - La Yave De Mi Kaza