Neue Platten

Karl Seglem - Som Spor

Genre: Jazz (Saxophon)
Label: NorCD (Galileo MC)
CD; VÖ: - 10.04.2015

Nervöser Hautausschlag oder ein unwohliges Schaudern sind nicht selten die Folge von „spiritueller Musik“. Dass wir dennoch gerne der „spiritual journey“ namens „Som Spor“ folgen, liegt an Karl Seglem, dem norwegischen World-Jazz-Saxophonisten, der immer mehr zum Nachfolger von Jan Garbarek mutiert. Die Spuren, die er auf diesem Album hinterlässt, sind geprägt von sowohl heimatlicher Folklore, als auch von jazzigem Harmonie-Verständnis. Der Begriff „spirituell“ lenkt die Sinne also mehr in Richtung vielschichtiger Klangwelten, innerhalb derer Seglem kunstvoll improvisiert und wo sich auch die anderen Musiker bedächtig oder andächtig bewegen. Doch es geht durchaus auch anders. Einige der Tracks glänzen nämlich durch kraftvoll stampfendes Tempo oder ausladende Soli und geben dadurch den Kompositionen eine besondere Dynamik. Andere Stücke wiederum (wie zum Beispiel „Endelaus Slette“) weisen mit ihren Keyboardpassagen fast schon psychedelische Züge auf, die an den Folkrock der 80er Jahre erinnern.
Das Lineup ist für eine saxophon-dominierte CD recht umfangreich. Zwei Hardanger-Geigen, zwei Keyboard-Spieler sowie Bass und Drums/Percussion machen diese Session, die 2012 live in Oslo aufgenommen wurde, zu einem dichten, abwechslungsreichen Geflecht aus Lyrik und Rhythmik.

www.karlseglem.no

Mehr zu Karl Seglem:
NyeSongar.no
Norskjazz.no