Neue Platten

Lila Downs - La Cantina

Genre: Mexiko
Label:Peregrina (InAkustik)
CD, VÖ - 24.03.2006

Lila Downs hat sich ja nicht nur, aber eben auch durch den Kinostreifen „Frida” (Kahlo) als leidenschaftliche Interpretin mexikanischer Folklore empfohlen. Ihre CDs decken aber noch ein wesentlich breiteres Spektrum ab als in diesem Kino-Streifen, das wissen wir nicht erst seit ihrem Debutalbum „La Sandunga”. Auch auf „Border” oder „One Blood” verbindet sie elegant die Kulturen beiderseits des Rio Grande, quasi das US-amerikanische Musik-KnowHow und die damit verbundene Professionalität mit der mexikanischen Feurigkeit, ist sie doch von beiden Kulturen sozialisiert worden. Mit „La Cantina” rundet sie dieses weite Spektrum noch weiter ab und präsentiert sich weiterhin als musikalischer Katalysator.
Eine frische und unverkrampfte Leichtigkeit schwebt über allen 15 Aufnahmen, in denen sie aus dem scheinbar unerschöpflichen Geschichtenfundus ihrer Heimat schöpft. Aufgenommen wurden die Tracks sowohl in New York als auch in Mexico-City. Die beteiligten Musiker, allesamt beschlagene (US-) Latinos (außer dem schwarzen Bassisten Booker King), versehen die Lila-Downs-Songs mit zusätzlicher Würze. Dabei ist es egal, ob akustisches Instrumentarium wie Akkordeon, Harfe oder Saxophon verwendet wird oder programmierte Versatzstücke zum Einsatz kommen. Denn alles fließt ein in eine zündende und pulsierende Mischung aus Cumbias, Boleros, Rancheras, Rumbas, Walzern, Fiesta-Mariachis oder Country-Polkas (die fast schon artverwandt mit der amerikanischen Cajun-Musik sind). Selbst vereinzelt auftretende sägende Rockgitarren können die Harmonie des Albums nicht stören. Lila Downs hat wieder einmal ganze Arbeit geleistet.

www.liladowns.com
www.peregrinamusic.de