Neue Platten

Sus Dungo - Down The River

Genre: Indie Folk Pop
Label: Beste! Unterhaltung (Broken Silence)
CD; VÖ:: - 26.06.2015

Dass es in den baltischen Staaten szenemäßig nicht so übertrieben trendig, progressiv oder fortschrittsgläubig zugeht wie in den traditionellen Pop-Zentralen Mitteleuropas oder Nordamerikas, ist nicht verwunderlich und gleichzeitig auch sehr sympathisch. So bewegt sich das, was die lettische Band Sus Dungo vom Stapel lässt, auch mehr in folkloristischen bis dezent pop-affinen Kreisen, umgeben von einem Hauch von Späthippietum, genannt Neo-Folk oder Progressive Folk. Sus Dungo sind eine 7-köpfige Frauenband aus Riga, die mit vorwiegend akustischen Instrumenten eine burlesque Musik macht. Neben Akkordeon, Flöte, Cello und Harfe bringen die Mädels natürlich auch satte E-Gitarren, Schlagzeug und Keyboards mit ins Spiel. Alle Mitglieder der Band singen, was hin und wieder zu ungeahnten Harmonieschüben führt. Bedient werden alle Schattierungen von Emotionen: von hart bis zärtlich reicht die Palette, die vielschichtigen Arrangements reichen von märchenhaft-verträumt über chansonesk bis metallisch-punkig. Im Gegensatz zu früher sind alle Texte statt in lettisch jetzt in englisch verfasst, was zu einer etwas heimeligeren Interpretation führt.
Sus Dungo verstehen es, Musik mit Herz zu machen, Musik, die betört ohne zu verstören, Musik, die zeitgemäß ist, ohne übertrieben avantgardistisch zu wirken.

www. susdungo.lv