Neue Platten

Chico Freeman 4-Tet - Spoken Into Existence

Genre: Jazz
Label: Jive Music (Edel Kultur)
CD, VÖ: - 14.08.2015

Improvisation ist natürlich mal wieder Trumpf, wenn es um Chico Freeman geht. Der Saxophonist aus Chicago hat seine Gefolgschaft für dieses Album diesmal etwas eingedampft und arbeitet nun in einer Quartett-Aufstellung. Sein Gegenüber in Sachen Stegreif heißt Antonio Faraò, bedient das große Piano und stammt aus Rom. Die beiden Rhythmusgeber sind Heiri Kränzig, Bassist aus der Schweiz und Michael Baker, in Italien lebender US-Drummer, vormals musikalischer Ratgeber von Whitney Houston.
Was geht ab? Chico Freeman taucht ein weiteres mal tief ein in Jazz-Grooves der angenehmen Sorte. Die Stücke sind durchzogen von einer ausdrucksstarken Inspiration und verhaspeln sich nicht in unnötigen Verrenkungen. Antonio Faraò erweist sich dabei als sehr einfühlsamer Counterpart zu Freemans lyrischen bis schwungvollen Ausführungen an Tenor- und Sopran-Saxophon. Bei den Kompositionen handelt es sich meist um Stücke aus dem Hause Freeman, fünf davon sind seinen Töchtern Erika, Luani, N’tiana, Nia und Lara gewidmet. Ein künstlerisch sehr fürsorglicher Vater, wie es scheint. Die restlichen Nummer stammen von seinen Quartett-Kollegen, eine vom Sax-Brother Stanley Turrentine und eine von Trompeter Miles Davis. Aufgenommen wurde beim BR in München. 70 Minuten stressfreie Unterhaltung, die einer gehobenen Jazz-Klientel gerecht wird.

www.v2.chicofreeman.com
www.heirikaenzig.com
www.michaelbakermusic.webs.com
www.antoniofarao.net