Neue Platten

Tom Zé - Estudando O Pagode

Genre: Brazil
Label:Luaka Bop (Rough Trade)
CD, VÖ - 24.03.2006

Tom Zé Veröffentlichungen sind wie seine Live-Auftritte nicht nur seltene Ereignisse, sondern auch viel zu wenig beachtet. Der Mann, der zusammen mit Caetano Veloso und Gilberto Gil die Tropicalismo-Bewegung ins Rollen brachte, hat sich allerdings im Gegensatz zu seinen damaligen Spießgesellen, die heute zu den (musikalischen) Großverdienern gehören, immer darauf beschränkt, sich im musikalischen Grenzgebiet zwischen Experiment und Avantgarde aufzuhalten. Kommerz war Tom Zé schon immer ein Graus, entsprechend blieb er immer ein Self-Made-Man, der seine Musik teilweise eher mit einer Baumarkt-Mentalität betrieb (z. B. in der Zusammenarbeit mit den Musikern von Tortoise), als mit der lieblichen Harmonieversessenheit beispielsweise eines Caetano Veloso. Das hat sich auf dieser CD z. T. erheblich verändert. Nicht daß Zé jetzt bedingunslos ins MPB-Lager übergewechselt wäre, so erwartet einen auf „Estudando O Pagode” nun ein Zé’scher Hakenschlag der ganz anderen Art: Er hat sich auf eine Pop-Operette eingelassen, die die Frauen dieser Welt in Zusammenhang mit der in Brasilien so beliebten Tanzsportart „Pagode” zum Thema macht, ein Stück in drei Akten mit einiger Prominenz am Start, wie zum Beispiel Zélia Duncan, Jair Oliveira, Edson Cordeiro oder Suzana Salles. Ein unerwartet wohlklingendes Opus, das zwar mit ein paar typischen Unebenheiten aufwartet, aber dennoch in seiner Gänze ein imponierendes Kunstwerk geworden ist. Und für einen mittlerweile 70 jährigen ein progressives noch dazu.

www.tomze.com.br