Neue Platten

Martin Klein - Das Leben hat’s doch gut mit uns gemeint

Genre: Pop/Singer/Songwriter
Label: Traumton (Indigo)
CD; VÖ: - 18.09.2015

Gut Ding will Weile haben. Vor vier Jahren machten wir erstmals die Bekanntschaft von Martin Klein. Lass Uns Bleiben. Bitte gern. Der Pianist, Poet und Innsbrucker noch dazu, lässt seinem Klavier/Gesang-Solo nun eine Fortsetzung folgen. Und wieder ist man gut beraten, intensiv dran zu bleiben und beim stillen Hörgenuss das kleine Booklet zur Hand zu nehmen, um etwaige Textpassagen besser mitzubekommen. Denn Martin Klein ist nach wie vor ein begnadeter Lyriker, der seine Prosa mit weichen Klavierakkorden wunderbar zu untermalen versteht. Die Art, wie er das Umsichherum beschreibt, seine Fähigkeit, wärmende und zugleich schmarrenfreie Zeilen zu schaffen ist beeindruckend. Sein Tempo ist die Entschleunigung, sein Blick fällt auf das Kleinteilige. Dadurch entstehen magische Momente, die man gerne mit ihm teilt. Für einen weiteren kleinen Sympathiebonus kann er freilich wenig: seine immer wieder hervorblitzende österreichische Mundart ist wie ein notwendiges Akzentzeichen, ohne das interessante Sprache nicht auskommen kann. Besonders bewegend wird’s zum Schluß. Da greift Klein auf die Mithilfe von Wilhelm Müller (Text) und Franz Schubert (Komposition) zurück. „Gute Nacht” ist das Eröffnungsstück aus dessen „Winterreise” und verwandelt sich unter der Einwirkung von Martin Klein von einem vielleicht etwas steifen Pianofortestück zu einer luftig-leichten, ganz speziellen, Coverversion. Leiwand.

www.martinklein.info