Neue Platten

Rodgau Monotones - Genial

Genre: Mundart Rock
Label: Rodgau Mafia Records (Indigo)
CD; VÖ: - 25.09.2015

Erbarmen – net schon widder. Die Rodgaus komme. Wer nichts für deutschsprachigen Partyrock übrig hat, könnte hier mit einstimmen, denn hessische Mundart trifft mal wieder auf US-amerikanischen Derbgitarrensound. Die Jungs nennen das Pampa-Power aus der südöstlichen Frankfurter Region. Bei vielen werden da sicher alte Sentimentalitäten wach und Songs wie „Ei Gude wie” oder „Hallo, ich bin Hermann” kommen einem in den Sinn. Natürlich auch Henni Nachtsheim und sein Badesalz-Theater.
Inzwischen sind aber über dreißig Jahre ins Land gegangen. Die Gruft geht auf und heraus steigt eine Neuauflage der alten Rockerband. Die Ü50-Zielgruppe bekommt spitze Ohren. Die Akteure von damals klingen eigentlich so wie früher, nur vielleicht etwas angestrengter humorvoll, nicht mehr ganz so locker vom Hocker wie noch in den 80ern. Natürlich wird auch auf „Genial” der alte Geist beschworen und mit regionalem Nationalgut nur so um sich geworfen. Bembel, das Gerippte, grüne Soße, Rippche und Haddekuuche – alles dabei. Textlich hat man sich viel Mühe gegeben und so manches Bonmot aufgefrischt: Mamma Lauda, Hörmerdochuff …
Sechs schwer arbeitende Altrocker und eine junge Röhre traktieren Funk, Hardrock und Blues nach dem Motto: Lieber laut als tot. Musikalisch natürlich wenig aufgregend, aber als Partymucke ganz gut zu gebrauchen.

www.rodgau-monotones.de