Neue Platten

Svavar Knútur - Brot

Genre: Indie Pop / Singer Songwriter
Label: Nordic Notes (Broken Silence)
CD; VÖ: - 23.10.2015

Nach immerhin drei halbwegs vollakustischen und vorzugsweise lofi-getunten Wohnzimmer-CDs ist es nur allzu verständlich, dass Svavar Knútur, der überaus sympathische Isländer, nun nach Höherem strebt und mal so richtig einen auf hi-end-mäßiges Aufnahmestudio macht. Nicht nur das, auch arrangement-technisch birgt „Brot“ so einige Überraschungen. Denn gleich der erste Song kommt mit knuffigem Drive und in ausgewachsener Bandaufstellung daher, also mit Drummer, E-Gitarre, Keyboards etc. Und auch das Booklet verzeichnet unter dem Punkt „Artists performing on the album“ eine ganze Latte von Freunden und Freundesfreunden, die sich sehr gewinnend mit eingebracht haben. Sogar Bläser haben sich eingefunden, den Sound aus Island etwas aufzupimpen. Aber keine Sorge, der Romantikfaktor seiner Songs, für den Mr. Knutur allseits geliebt und verehrt wird, ist nicht verloren gegangen, er ist nur etwas dicker unterfüttert worden. Gegen Ende der CD wird es aber tatsächlich noch einmal sehr minimalakustisch, und der alte Svavar, wie man ihn von früher kannte, kommt wieder zum Vorschein. Auch auf „Brot“ gibt es wieder die bewährte Mixtur aus isländischen und englischen Texten. „Brot“ im übrigen ist kein Lehnwort aus dem deutschen, sondern eine isländische Vokabel, die die Bedeutung von „The Breaking“, also „der Bruch“ trägt. Und so kann man dann auch diese vierte Knútur-CD verstehen: eine leichte stilistische Zäsur in seiner Diskografie, die seiner Popularität allerdings keinen Abbruch tun sollte.

www.svavarknutur.com

Sein bisheriges Schaffen:
Kvöldvaka
Amma
Ölduslóð